KUNST RAUM VILLACH HAUPTPLATZ 10, 9500 VILLACH

Der KUNST RAUM VILLACH startet ein neues Projekt

Kunst an kunstfernen Orten

ESTABLISHED ART AT UNESTABLISHED PLACES

 

Da wir der Überzeugung sind, das hohe Kunst auch im kleinsten Tal und an den ungewöhnlichsten Orten sein soll. Weitere Ankündigungen folgen.

 

Heute werden neben dem Konzert Arbeiten von Künstlern wie Rahman Hag-Hagier (afghanistan-österreich), Ayam Jabr (Syrien) Gernot Fischer-Kodradovitch (Österreich), Richard Klammer (Österreich), Nina Hader (Österreich) und Mario Oberhofer (Österreich), Zoe Guglielmi (Kroatien-Österreich) im Gasthof Bärenwirt im Gurktal (Familie Steiner)

 

Diskussionen zu relevanten Themen werden folgen. Die Auswahl der Künstler ist im kosmopolitischem Kontext angelegt, da gerade heute individuelle Dialoge nötiger ist als je zuvor – fern von Dogmen in die eine oder andere Richtung !

 

The Talltones Extended

spielen für „Gasthof Bärenwirt“
Integrationsprojekt in Weitensfeld

 

Am Dienstag, den 31. Juli 2018, spielen „The Talltones Extended“ - Primus Sitter (Gitarre), Richard Klammer (Trompete und Gesang), Stefan Gfrerer (Kontrabass), Michael Erian (Saxophon), Jozej Stika (Harmonium) und Emil Kristof (Schlagzeug) - ein Benefizkonzert für den „Gasthof Bärenwirt“, ein Vorzeige-Integrationsprojekt in Weitensfeld.

 

Wann

Dienstag, den 31. Juli 2018

Beginn 19.00 h, Eintritt € 12,–
(ein österreichisch-orientalisches Essen ist inkludiert)

 

Wo

Pfarrsaal Weitensfeld

9344 Weitensfeld im Gurktal

 

„Bei uns sind die Asylwerber Gäste unter Gästen. Einheimische und Fremde können sich in unserem Gasthaus treffen und so gegenseitige Ängste und Vorurteile abbauen. Zudem ist uns die Integration unserer Asylwerber ein Anliegen. Dafür gibt es Deutschkurse, verschiedenste Veranstaltungen und Workshops, und wir haben zusammen eine österreichisch-orientalische Küche kreiiert, nach dem Motto „Kasnudel trifft Falafell“

 

Elisabeth Steiner

Betreiberin des Gasthof Bärenwirt

 

Der Reinerlös dieser Veranstaltung wird für den Erhalt und den Betrieb des Integrationsprojektes verwendet.

 

Fotos: Markus Rauchenwald